Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schuld und Sühne

  • E-Book (epub)
  • 846 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Mittelpunkt der Handlung von »Schuld und Sühne« steht der Student Raskolnikoff, der in ärmlichen Verh&aum... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 2.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Im Mittelpunkt der Handlung von »Schuld und Sühne« steht der Student Raskolnikoff, der in ärmlichen Verhältnissen lebt. Raskolnikoff betrachtet die Welt unter rein rationalen Kosten-Nutzen-Aspekten. Alles spirituelle und moralische Empfinden hat er aus seinem Leben verdrängt. Entsprechend kühl wägt Raskolnikoff den Mord an einer Pfandleiherin ab, deren Leben er für gesellschaftlich schädlich hält. Hinzu kommt, dass ihm der Mord finanziellen Nutzen bringen würde. Raskolnikoff begeht die Tat. Doch wider Erwarten bricht er unter der Last der Schuld psychisch zusammen. Es melden sich Teile seiner Persönlichkeit zu Wort, deren Existenz er für längst beendet gehalten hatte. Seine Geliebte Sonja hilft ihm, Spiritualität und Ethik in sich neu zu beleben. Aber gerade dadurch werden seine Gewissensbisse immer stärker. Er spielt mit dem Gedanken, sich der Strafverfolgung zu stellen. Der große Kriminalroman »Schuld und Sühne« von Fjodor Dostojewski ist eines der bekanntesten Werke der russischen Literatur. »Schuld und Sühne« wurde bald nach seinem Erscheinen 1866 ein Besteller und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Klappentext

Im Mittelpunkt der Handlung von »Schuld und Sühne« steht der Student Raskolnikoff, der in ärmlichen Verhältnissen lebt. Raskolnikoff betrachtet die Welt unter rein rationalen Kosten-Nutzen-Aspekten. Alles spirituelle und moralische Empfinden hat er aus seinem Leben verdrängt. Entsprechend kühl wägt Raskolnikoff den Mord an einer Pfandleiherin ab, deren Leben er für gesellschaftlich schädlich hält. Hinzu kommt, dass ihm der Mord finanziellen Nutzen bringen würde. Raskolnikoff begeht die Tat. Doch wider Erwarten bricht er unter der Last der Schuld psychisch zusammen. Es melden sich Teile seiner Persönlichkeit zu Wort, deren Existenz er für längst beendet gehalten hatte. Seine Geliebte Sonja hilft ihm, Spiritualität und Ethik in sich neu zu beleben. Aber gerade dadurch werden seine Gewissensbisse immer stärker. Er spielt mit dem Gedanken, sich der Strafverfolgung zu stellen.

Der große Kriminalroman »Schuld und Sühne« von Fjodor Dostojewski ist eines der bekanntesten Werke der russischen Literatur. »Schuld und Sühne« wurde bald nach seinem Erscheinen 1866 ein Besteller und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Produktinformationen

Titel: Schuld und Sühne
Untertitel: Raskolnikoff
Autor:
EAN: 9783746044552
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (epub)
Hersteller: Books on Demand
Genre: Romanhafte Biographien
Anzahl Seiten: 846
Veröffentlichung: 19.02.2018
Dateigrösse: 1.6 MB