Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Münchner Historiker zwischen Politik und Wissenschaft

  • E-Book (pdf)
  • 330 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
So deplorabel der Zustand der Münchner Geschichtswissenschaft in der Mitte des 19. Jahrhunderts sich auch dargestellt haben mag, s... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 28.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

So deplorabel der Zustand der Münchner Geschichtswissenschaft in der Mitte des 19. Jahrhunderts sich auch dargestellt haben mag, so unstrittig ist der Rang des Historischen Seminars der Ludwig-Maximilians-Universität München heute. Die Entwicklung der Münchner Geschichtswissenschaft von diesen Anfängen bis herein in die Gegenwart wird im vorliegenden Band in biographischen Skizzen prominenter Vertreter des Faches behandelt. Die Bandbreite reicht von Ignaz von Döllinger bis Thomas Nipperdey, von Wilhelm Heinrich Riehl bis Franz Schnabel, von Karl von Amira bis Karl Alexander von Müller: Nicht nur die Vertreter des Faches in einem engeren Begriffsverständnis werden also vorgestellt, es wird vielmehr nach dem ganzen Spektrum der historischen Wissenschaften an der Münchner Universität gefragt, und es werden deshalb beispielsweise die Kirchen- und die Rechtsgeschichte mit einbezogen. Aus den Beiträgen spricht der Stolz auf die Geschichte des Historischen Seminars einerseits, die Bereitschaft andererseits, kritisch über dessen Profil in den vergangenen eineinhalb Jahrhunderten unter dem Motto "zwischen Politik und Wissenschaft" nachzudenken.

So deplorabel der Zustand der Münchner Geschichtswissenschaft in der Mitte des 19. Jahrhunderts sich auch dargestellt haben mag, so unstrittig ist der Rang des Historischen Seminars der Ludwig-Maximilians-Universität München heute.

Die Entwicklung der Münchner Geschichtswissenschaft von diesen Anfängen bis herein in die Gegenwart wird im vorliegenden Band in biographischen Skizzen prominenter Vertreter des Faches behandelt. Die Bandbreite reicht von Ignaz von Döllinger bis Thomas Nipperdey, von Wilhelm Heinrich Riehl bis Franz Schnabel, von Karl von Amira bis Karl Alexander von Müller: Nicht nur die Vertreter des Faches in einem engeren Begriffsverständnis werden also vorgestellt, es wird vielmehr nach dem ganzen Spektrum der historischen Wissenschaften an der Münchner Universität gefragt, und es werden deshalb beispielsweise die Kirchen- und die Rechtsgeschichte mit einbezogen.

Aus den Beiträgen spricht der Stolz auf die Geschichte des Historischen Seminars einerseits, die Bereitschaft andererseits, kritisch über dessen Profil in den vergangenen eineinhalb Jahrhunderten unter dem Motto »zwischen Politik und Wissenschaft« nachzudenken.

Autorentext

Mit Beiträgen von Friedrich Wilhelm Graf, Hans-Michael Körner, Wolfram Siemann, Rudolf Schieffer, Hermann Nehlsen, Katharina Weigand, Dirk Kaesler, Winfried Schulze, Thomas Hertfelder, Ferdinand Kramer, Stefan Rebenich und Martin Baumeister (in der Reihenfolge ihrer Beiträge)



Klappentext

So deplorabel der Zustand der Münchner Geschichtswissenschaft in der Mitte des 19. Jahrhunderts sich auch dargestellt haben mag, so unstrittig ist der Rang des Historischen Seminars der Ludwig-Maximilians-Universität München heute. Die Entwicklung der Münchner Geschichtswissenschaft von diesen Anfängen bis herein in die Gegenwart wird im vorliegenden Band in biographischen Skizzen prominenter Vertreter des Faches behandelt. Die Bandbreite reicht von Ignaz von Döllinger bis Thomas Nipperdey, von Wilhelm Heinrich Riehl bis Franz Schnabel, von Karl von Amira bis Karl Alexander von Müller: Nicht nur die Vertreter des Faches in einem engeren Begriffsverständnis werden also vorgestellt, es wird vielmehr nach dem ganzen Spektrum der historischen Wissenschaften an der Münchner Universität gefragt, und es werden deshalb beispielsweise die Kirchen- und die Rechtsgeschichte mit einbezogen. Aus den Beiträgen spricht der Stolz auf die Geschichte des Historischen Seminars einerseits, die Bereitschaft andererseits, kritisch über dessen Profil in den vergangenen eineinhalb Jahrhunderten unter dem Motto »zwischen Politik und Wissenschaft« nachzudenken.



Inhalt
1;Inhalt;6 2;Vorwort;8 3;Einleitung;10 4;Festakt aus Anlaß des 150jährigen Bestehens des Historischen Seminars der Ludwig-Maximilians-Universität München am 25. April 2007;16 4.1;Grussworte;18 4.2;Prof. Dr. Hans-Michael Körner Historisches Seminar;20 4.3;Prof. Dr. Claudia Märtl Dekanin der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften;25 4.4;Dr. Thomas Goppel Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst;28 4.5;150 Jahre deutsche Geschichtswissenschaft in München (Winfried Schulze) ;32 5;Ringvorlesung aus Anlaß des 150jährigen Bestehens des Historischen Seminars der Ludwig-Maximilians-Universität München im Sommersemester 2007;56 5.1;Ignaz von Döllinger (1799-1890);58 5.2;Heinrich von Sybel (1817-1895);80 5.3;Wilhelm Heinrich Riehl (1823-1897);96 5.4;Wilhelm von Giesebrecht (1814-1889);120 5.5;Karl von Amira (1848-1930);138 5.6;Sigmund von Riezler (1843-1927) und Michael Doeberl (1861-1928)1;160 5.7;Max Weber (1864-1920);186 5.8;Karl Alexander von Müller (1882-1964);206 5.9;Franz Schnabel (1887-1966);234 5.10;Max Spindler (1894-1986) und Karl Bosl (1908-1993);260 5.11;Hermann Bengtson (1909-1989);282 5.12;Thomas Nipperdey (1927-1992);310 6;Die Autoren;330

Produktinformationen

Titel: Münchner Historiker zwischen Politik und Wissenschaft
Untertitel: 150 Jahre Historisches Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität
Editor:
EAN: 9783831609697
ISBN: 978-3-8316-0969-7
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Utz Verlag GmbH
Genre: Politik
Anzahl Seiten: 330
Gewicht: 566g
Größe: H213mm x B156mm x T30mm
Veröffentlichung: 09.08.2018
Jahr: 2010
Untertitel: Deutsch