Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Restrukturierung des Insolvenzrechts

  • E-Book (pdf)
  • 348 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die EU-Kommission hat einen brisanten Richtlinienvorschlag vorgelegt, der zur europaweiten Vereinheitlichung von Restrukturierungs... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 125.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Die EU-Kommission hat einen brisanten Richtlinienvorschlag vorgelegt, der zur europaweiten Vereinheitlichung von Restrukturierungsstandards führen soll. Dabei liegt der Schwerpunkt auf einer insolvenzverhütenden, gerichtsfernen Sanierung. Mit dem Werk hält der Leser die erste, monographische Untersuchung über den Richtlinienentwurf in seinen Händen. Es informiert hochaktuell, detailliert und kritisch über die einzelnen Regelungen, bettet diese in einen europäischen und deutschen Kontext ein und macht konkrete, an den deutschen Gesetzgeber adressierte Umsetzungsvorschläge. Obgleich die endgültige Fassung der Richtlinie derzeit noch nicht vorliegt, zeigt die Untersuchung schon jetzt eindrücklich, dass der künftige Restrukturierungsrahmen enorme Auswirkungen auf das deutsche Insolvenzsystem haben wird. Nicht nur Wissenschaft und deutscher Gesetzgeber, sondern vor allem auch Restrukturierungs- und Insolvenzrechtspraktiker müssen sich daher rechtzeitig damit auseinandersetzen.

Produktinformationen

Titel: Die Restrukturierung des Insolvenzrechts
Untertitel: Eine Analyse des Richtlinienentwurfs COM(2016) 723 final
Autor:
EAN: 9783845297231
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Genre: Handels-, Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 348
Veröffentlichung: 29.01.2019