Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schule und Erziehung

  • E-Book (pdf)
  • 37 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Man stelle sich vor, Kinder lernten in der Schule, dass man sich nicht richtig zuhört, dass man die Argumente der anderen pla... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 5.50
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Man stelle sich vor, Kinder lernten in der Schule, dass man sich nicht richtig zuhört, dass man die Argumente der anderen plattmacht und die eigenen nicht belegen muss. Das fände wohl niemand gut. Doch laufen Debatten über die 'richtige' Bildung oft so ab. Was soll in der Schule vermittelt werden? Sind die Klassen zu groß? Machen zu viele Abitur? Ist der Bildungsföderalismus noch zeitgemäß? Das sind wichtige Fragen - über die leider mit viel Schaum vor dem Mund und allzu rechthaberisch diskutiert wird.

Was und wie soll in der Schule gelernt werden? Klar ist: Schulen dürfen nicht jeder pädagogischen Mode hinterherlaufen. Methoden müssen wissenschaftlich belegt und die Lehrer entsprechend ausgebildet werden. Selbstverständlich sollte Neues erforscht und ausprobiert werden, zum Beispiel die Möglichkeiten der digitalen Medien. Ein wichtiger Ort für pädagogische Innovationen sind Privatschulen. Es ist gut, dass es sie gibt - Offenheit und Wettbewerb tun dem Bildungssystem gut. Apropos Wettbewerb: Soll Schule auf das Arbeiten in einer von Konkurrenz geprägten Wirtschaft vorbreiten? Die Schule ist der Ort der Allgemeinbildung, nicht der Vorbereitung auf einen bestimmten Beruf. Doch sollte in ihr die Basis für eine spätere berufliche Qualifikation gelegt werden. Da rücken zwei Fächer in den Blick: Informatik und Wirtschaft. Es gibt gute Gründe, sie als Pflichtfächer zu etablieren. Doch was soll dafür wegfallen? Und woher sollen die Lehrer kommen, in Zeiten des Lehrermangels, des vielleicht drängendsten Problems überhaupt? Niemand hat einfache Antworten auf diese Fragen. Schritt für Schritt können sie gefunden werden - in einem von Offenheit, Respekt und Zuversicht geprägten gesellschaftlichen Klima.

Inhalt
Editorial....................................................................................................S.3Die Angst der Eltern vorm Versagen......................................................S.4Mehr Abbrecher und weniger Leistung an den Schulen..........................S.7Bildung macht reich..................................................................................S.8Warum arme Kinder arm bleiben............................................................S.13Aller Aufstieg ist schwer..........................................................................S.16Haubtsache Schraibän.............................................................................S.19Intelligenzschwemme oder Bedeutungsverlust?.....................................S.22Der Schwächste fliegt...............................................................................S.24Sollen jetzt alle auf Privatschulen?...........................................................S.26Flucht in die Privatschule.........................................................................S.28Mein kluges Kind......................................................................................S.32Wann muss ich die Karriere meines Kindes planen?................................S.34

Produktinformationen

Titel: Schule und Erziehung
Editor:
Autor:
EAN: 9783898434027
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 37
Veröffentlichung: 05.04.2019
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen