Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

CSR und Social Enterprise

  • E-Book (pdf)
  • 229 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Lernen Sie in diesem Buch mehr ?ber einen besonderen Zugang zu Corporate Social Responsibility: Das Social EnterpriseIn diesem Ban... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 30.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Lernen Sie in diesem Buch mehr ?ber einen besonderen Zugang zu Corporate Social Responsibility: Das Social Enterprise


In diesem Band 'CSR und Social Enterprise - Beeinflussungsprozesse und effektives Schnittstellenmanagement' stellen die Herausgeber Alexander Kraemer und Laura Marie Edinger-Schons fundiert und praxisnah einen besonderen Zugang zu Corporate Social Responsibility (CSR) vor: Das Social Enterprise. 

In der heutigen Zeit stellt die Gesellschaft viele neue Anforderungen an Unternehmen. Jeder Betrieb reagiert unterschiedlich auf die ge?nderten Voraussetzungen. Immer mehr von ihnen richten eigene CSR-Abteilungen ein, die eher soziale als profitorientierte Zielsetzungen verfolgen. Weiterhin kooperieren sie st?rker mit sogenannten Social Enterprises. Hierunter versteht man sich selbst finanzierende Gesch?ftsmodelle mit folgenden Zielsetzungen:

a)L?sung sozialer oder ?kologischer Probleme
b)Gr?nden von Stiftungen mit sozialer Zielsetzung

Au?erdem werden in diesem Corporate-Social Responsibility-Buch erstmalig Unternehmensverantwortung und Sozialunternehmertum miteinander in Verbindung gebracht.


Anschauliche Ans?tze sowie Strategien aus Wissenschaft und Praxis


Zahlreiche Autoren beleuchten aus der Perspektive von Wissenschaft und Praxis anschaulich, wie in diesen Kooperationen gegenseitige Beeinflussungsprozesse stattfinden. Denn dadurch ver?ndert sich nicht selten die traditionelle Art zu wirtschaften hin zu mehr Nachhaltigkeit. 

Damit diese Prozesse aber auch zu einer positiven Ver?nderung f?hren, m?ssen Schnittstellen effektiv gestaltet und Kulturunterschiede ?berwunden werden. Deshalb geht es in diesem Corporate-Social Responsibility-Buch um folgende Inhalte:

  • Teil I - Grundlagen zur Schnittstelle: CSR und Social Enterprise
  • Teil II - Effektives Schnittstellenelement
  • Teil III - Best Practice Case Studies
  • Teil IV - Ausblick

Alexander Kraemer und Laura-Marie Edinger-Schons sind davon ?berzeugt, dass die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren im Social Business entscheidende Beitr?ge zur L?sung konkreter sozialer und ?kologischer Herausforderungen leisten kann. Mit diesem Band m?chten sie einen Beitrag zur aktuellen Diskussion um diese Themen und Fragestellungen leisten. 




Alexander Kraemer ist aktuell angestellt als Sage Foundation Manager for Central Europe. Der geb?rtige Australier wuchs in Hamburg auf und studierte an der Ruhr-Universit?t Bochum sowie Tongji Universit?t Shanghai. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaft sammelte er seine Berufserfahrungen bei namhaften Stiftungen, Beratungen, Gro?konzernen und in Sozialunternehmen in Europa und Asien. Seine Expertise liegt in der Entwicklung, Einf?hrung und Skalierung von Produkten und Dienstleistungen, die auf unternehmerische Weise gesellschaftliche Probleme angehen. Seine verantworteten Projekte wurden bereits von Bundesministerien und NGOs als Best Practice ausgew?hlt. Nebenbei ist Alexander Kraemer Initator des think17 Summits und der Peer School for Sustainable Development. Dar?ber hinaus ist er in Beir?ten des Magazins VERANTWORTUNG (F.A.Z. Fachverlag), sowie bei Infinity Mannheim e.V. ehrenamtlich t?tig. Seine Expertise durfte er zahlreich als Sprecher bei Fach- und Lehrveranstaltungen sowie als zweifacher TEDx Sprecher einbringen.
 
Prof. Dr. Laura Marie Edinger-Schons ist Inhaberin des Lehrstuhls f?r Corporate Social Responsibility an der Universit?t Mannheim. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des CSR Managements und der CSR Kommunikation. In ihrer Forschung kooperiert sie mit gro?en Konzernen sowie mit NGOs, kleinen Startups und Sozialunternehmen. Der Forschungsansatz, den Laura Marie Schons dabei verfolgt, ist quantitativ-empirisch gepr?gt. Zusammen mit Partnern aus der Unternehmenspraxis erhebt und analysiert sie umfangreiche Datens?tze aus Fragebogenstudien und/oder Feldexperimenten, die Aufschluss zu aktuellen Fragestellungen zum CSR Management geben. Ihre Forschungsergebnisse wurden in hochrangingen internationalen Fachzeitschriften publiziert (z.B. Journal of Business Ethics, Journal of Marketing, Journal of Consumer Psychology, Journal of the Academy of Marketing Science). Ein Forschungsprojekt in Kooperation mit IKEA Deutschland, das den Kern ihrer Habilitationsarbeit darstellte, wurde mit dem Deutschen Wissenschaftspreis 2016 ausgezeichnet. Ihre Habilitationsschrift ('Essays in Corporate Social Responsibility and Marketing') wurde mit dem Wolfgang-Ritter Preis 2017  und dem Roman Herzog Forschungspreis 2018 ausgezeichnet. F?r innovative Lehrformate, in denen Studierende eigene Videodokumentationen drehen oder selbst Sozialunternehmen gr?nden, erhielt ihr Lehrstuhl den AACSB 'Innovations that Inspire' Award sowie den Lehrpreis der Fachschaft f?r Betriebswirtschaftslehre der Universit?t Mannheim 2017.


Autorentext
Alexander Kraemer ist aktuell angestellt als Sage Foundation Manager for Central Europe. Der gebürtige Australier wuchs in Hamburg auf und studierte an der Ruhr-Universität Bochum sowie Tongji Universität Shanghai. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaft sammelte er seine Berufserfahrungen bei namhaften Stiftungen, Beratungen, Großkonzernen und in Sozialunternehmen in Europa und Asien. Seine Expertise liegt in der Entwicklung, Einführung und Skalierung von Produkten und Dienstleistungen, die auf unternehmerische Weise gesellschaftliche Probleme angehen. Seine verantworteten Projekte wurden bereits von Bundesministerien und NGOs als Best Practice ausgewählt. Nebenbei ist Alexander Kraemer Initator des think17 Summits und der Peer School for Sustainable Development. Darüber hinaus ist er in Beiräten des Magazins VERANTWORTUNG (F.A.Z. Fachverlag), sowie bei Infinity Mannheim e.V. ehrenamtlich tätig. Seine Expertise durfte er zahlreich als Sprecher bei Fach- und Lehrveranstaltungen sowie als zweifacher TEDx Sprecher einbringen.
 
Prof. Dr. Laura Marie Edinger-Schons ist Inhaberin des Lehrstuhls für Corporate Social Responsibility an der Universität Mannheim. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des CSR Managements und der CSR Kommunikation. In ihrer Forschung kooperiert sie mit großen Konzernen sowie mit NGOs, kleinen Startups und Sozialunternehmen. Der Forschungsansatz, den Laura Marie Schons dabei verfolgt, ist quantitativ-empirisch geprägt. Zusammen mit Partnern aus der Unternehmenspraxis erhebt und analysiert sie umfangreiche Datensätze aus Fragebogenstudien und/oder Feldexperimenten, die Aufschluss zu aktuellen Fragestellungen zum CSR Management geben. Ihre Forschungsergebnisse wurden in hochrangingen internationalen Fachzeitschriften publiziert (z.B. Journal of Business Ethics, Journal of Marketing, Journal of Consumer Psychology, Journal of the Academy of Marketing Science). Ein Forschungsprojekt in Kooperation mit IKEA Deutschland, das den Kern ihrer Habilitationsarbeit darstellte, wurde mit dem Deutschen Wissenschaftspreis 2016 ausgezeichnet. Ihre Habilitationsschrift (Essays in Corporate Social Responsibility and Marketing) wurde mit dem Wolfgang-Ritter Preis 2017  und dem Roman Herzog Forschungspreis 2018 ausgezeichnet. Für innovative Lehrformate, in denen Studierende eigene Videodokumentationen drehen oder selbst Sozialunternehmen gründen, erhielt ihr Lehrstuhl den AACSB Innovations that Inspire Award sowie den Lehrpreis der Fachschaft für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim 2017.


Klappentext
In diesem Band wird fundiert und praxisnah ein besonderer Zugang zu Corporate Social Responsibility vorgestellt: Das Social Enterprise. 

Unternehmen reagieren in vielfältiger Weise auf die neuen Anforderungen, die die Gesellschaft an sie stellt. Dies geschieht zum einen durch das Einrichten von eigenen CSR Abteilungen, die eher soziale als profitorientierte Zielsetzungen verfolgen, zum anderen vermehrt durch Kooperationen mit sogenannten Social Enterprises, also sich selbst finanzierenden Geschäftsmodellen, die darauf abzielen, soziale oder ökologische Probleme zu lösen sowie durch das Gründen von Stiftungen mit sozialer Zielsetzung. 

Zahlreiche Autoren aus Wissenschaft und Praxis beleuchten anschaulich in diesem Buch, wie in diesen Kooperationen gegenseitige Beeinflussungsprozesse stattfinden, die die traditionelle Art zu wirtschaften nicht selten in einem positiven Sinne hin zu mehr Nachhaltigkeit verändern. Damit diese Prozesse zu einer positiven Veränderung führen, müssen Schnittstellen effektiv gestaltet und Kulturunterschiede überwunden werden. Nicht zuletzt hat das Einfluss auf klassische Marktakteure, die sich neuerdings sogar mit Wettbewerbern aus dem Lager der Social Enterprises konfrontiert sehen und die ihre traditionelle Art und Weise der Wertschöpfung überdenken müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Der Inhalt  

-  Grundlagen zur Schnittstelle CSR und Social Enterprise
-  Effektives Schnittstellenmanagement
-  Best Practice Case Studies

Die Herausgeber

Alexander Kraemer ist Sage Foundation Manager for Central Europe in Frankfurt.

Prof. Dr. Laura Edinger-Schons ist Inhaberin des Lehrstuhls für Corporate Social Responsibility an der Universität Mannheim.

Die Reihe 

In der CSR-Managementreihe werden bestehende Ansätze durch neue Ideen und Konzepte ergänzt, um so dem Paradigma eines nachhaltigen Managements gerecht zu werden. Damit soll ein neuer Standard in der unternehmerischen Praxis sowie Managementliteratur gesetzt werden. (René Schmidpeter)


Zusammenfassung
Lernen Sie in diesem Buch mehr über einen besonderen Zugang zu Corporate Social Responsibility: Das Social Enterprise


In diesem Band CSR und Social Enterprise - Beeinflussungsprozesse und effektives Schnittstellenmanagement stellen die Herausgeber Alexander Kraemer und Laura Marie Edinger-Schons fundiert und praxisnah einen besonderen Zugang zu Corporate Social Responsibility (CSR) vor: Das Social Enterprise. 

In der heutigen Zeit stellt die Gesellschaft viele neue Anforderungen an Unternehmen. Jeder Betrieb reagiert unterschiedlich auf die geänderten Voraussetzungen. Immer mehr von ihnen richten eigene CSR-Abteilungen ein, die eher soziale als profitorientierte Zielsetzungen verfolgen. Weiterhin kooperieren sie stärker mit sogenannten Social Enterprises. Hierunter versteht man sich selbst finanzierende Geschäftsmodelle mit folgenden Zielsetzungen:

a)Lösung sozialer oder ökologischer Probleme
b)Gründen von Stiftungen mit sozialer Zielsetzung

Außerdem werden in diesem Corporate-Social Responsibility-Buch erstmalig Unternehmensverantwortung und Sozialunternehmertum miteinander in Verbindung gebracht.


Anschauliche Ansätze sowie Strategien aus Wissenschaft und Praxis


Zahlreiche Autoren beleuchten aus der Perspektive von Wissenschaft und Praxis anschaulich, wie in diesen Kooperationen gegenseitige Beeinflussungsprozesse stattfinden. Denn dadurch verändert sich nicht selten die traditionelle Art zu wirtschaften hin zu mehr Nachhaltigkeit. 

Damit diese Prozesse aber auch zu einer positiven Veränderung führen, müssen Schnittstellen effektiv gestaltet und Kulturunterschiede überwunden werden. Deshalb geht es in diesem Corporate-Social Responsibility-Buch um folgende Inhalte:

  • Teil I - Grundlagen zur Schnittstelle: CSR und Social Enterprise
  • Teil II - Effektives Schnittstellenelement
  • Teil III - Best Practice Case Studies
  • Teil IV - Ausblick

Alexander Kraemer und Laura-Marie Edinger-Schons sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren im Social Business entscheidende Beiträge zur Lösung konkreter sozialer und ökologischer Herausforderungen leisten kann. Mit diesem Band möchten sie einen Beitrag zur aktuellen Diskussion um diese Themen und Fragestellungen leisten. 





Inhalt
Vorwörter.- Teil I: Grundlagen zur Schnittstelle: CSR und Social Enterprise.- Teil II: Effektives Schnittstellenelement.- Teil III: Best Practice Case Studies.- Teil IV: Ausblick.

Produktinformationen

Titel: CSR und Social Enterprise
Untertitel: Beeinflussungsprozesse und effektives Schnittstellenmanagement
Editor:
EAN: 9783662555910
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Springer-Verlag GmbH
Genre: Management
Anzahl Seiten: 229
Veröffentlichung: 13.03.2019
Dateigrösse: 5.6 MB