Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Inselmädchen / Irmelin Rose

  • Fester Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Robert Müller: Das Inselmädchen / Irmelin Rose. Zwei Erzählungen Das Inselmädchen: Erstdruck: München, Roland, A. Mundt, 1919 Irme... Weiterlesen
20%
24.90 CHF 19.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Robert Müller: Das Inselmädchen / Irmelin Rose. Zwei Erzählungen Das Inselmädchen: Erstdruck: München, Roland, A. Mundt, 1919 Irmelin Rose: Erstdruck: Heidelberg, Saturn-Verlag Hermann Meister, 1914. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2017. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Paul Gauguin, Frau mit Blume, 1891. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1887 als Sohn eines Beamten in Wien geboren, reist Robert Müller nach einem abgebrochenen Philosophiestudium nach New York, kehrt jedoch nach zwei Jahren nach Wien zurück. Er schreibt Essays und kleine Prosa, die in den Zeitschriften "Der Ruf" und "Brenner" erscheinen. 1914 folgt mit "Irmelin Rose. Die Mythe der großen Stadt" eine erste größere Erzählung. Als Kriegsfreiwilliger nimmt er am Ersten Weltkrieg teil, doch seine Begeisterung schlägt bald in Pazifismus um und er wird Teil des literarischen Aktivismus um Kurt Hiller. 1915 erscheint sein Roman "Tropen, Der Mythos der Reise, Urkunden eines deutschen Ingenieurs". Müller arbeitet vornehmlich journalistisch und gründet den Geheimbund "Die Katakombe" für pazifistische Intellektuelle. Er betreibt zweitweilig eine Buchhandlung und versucht sich mit zwei Verlagsgründungen, die beide mißlingen. 1924 beendet er sein rastloses und durch viele Enttäuschungen gekennzeichnetes Leben mit einem Revolverschuss.

Klappentext

Robert Müller: Das Inselmädchen / Irmelin Rose. Zwei Erzählungen Das Inselmädchen: Erstdruck: München, Roland, A. Mundt, 1919 Irmelin Rose: Erstdruck: Heidelberg, Saturn-Verlag Hermann Meister, 1914. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2017. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Paul Gauguin, Frau mit Blume, 1891. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1887 als Sohn eines Beamten in Wien geboren, reist Robert Müller nach einem abgebrochenen Philosophiestudium nach New York, kehrt jedoch nach zwei Jahren nach Wien zurück. Er schreibt Essays und kleine Prosa, die in den Zeitschriften »Der Ruf« und »Brenner« erscheinen. 1914 folgt mit »Irmelin Rose. Die Mythe der großen Stadt« eine erste größere Erzählung. Als Kriegsfreiwilliger nimmt er am Ersten Weltkrieg teil, doch seine Begeisterung schlägt bald in Pazifismus um und er wird Teil des literarischen Aktivismus um Kurt Hiller. 1915 erscheint sein Roman »Tropen, Der Mythos der Reise, Urkunden eines deutschen Ingenieurs«. Müller arbeitet vornehmlich journalistisch und gründet den Geheimbund »Die Katakombe« für pazifistische Intellektuelle. Er betreibt zweitweilig eine Buchhandlung und versucht sich mit zwei Verlagsgründungen, die beide mißlingen. 1924 beendet er sein rastloses und durch viele Enttäuschungen gekennzeichnetes Leben mit einem Revolverschuss.

Produktinformationen

Titel: Das Inselmädchen / Irmelin Rose
Untertitel: Zwei Erzählungen
Autor:
EAN: 9783861998563
ISBN: 978-3-86199-856-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hofenberg
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 281g
Größe: H226mm x B159mm x T15mm
Jahr: 2017