50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schokoladenkuchen

  • Taschenbuch
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(5) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Leseprobe
Die Schokoladenseiten des Lebens Schokolade schmeckt nicht nur wunderbar, sondern macht einfach glücklich. Und es gibt viele Arten... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Die Schokoladenseiten des Lebens Schokolade schmeckt nicht nur wunderbar, sondern macht einfach glücklich. Und es gibt viele Arten, sich diesen Genuss herrlich auf der Zunge zergehen zu lassen: Ob Peanutbutter-Brownies, Erdbeer-Schokoladen-Schnitten oder Champagnercreme-Trüffeltorte - Dr. Oetker präsentiert in diesem Buch viele kleine und große Versuchungen in Zartbitter, Vollmilch oder Weiß. Da ist jeder Widerstand zwecklos. - Die unwiderstehliche Verführung für Chocoholics - Die besten Rezepte nicht nur zur Weihnachtszeit

Klappentext

Die Schokoladenseiten des Lebens

Schokolade schmeckt nicht nur wunderbar, sondern macht einfach glücklich. Und es gibt viele Arten, sich diesen Genuss herrlich auf der Zunge zergehen zu lassen: Ob Peanutbutter-Brownies, Erdbeer-Schokoladen-Schnitten oder Champagnercreme-Trüffeltorte - Dr. Oetker präsentiert in diesem Buch viele kleine und große Versuchungen in Zartbitter, Vollmilch oder Weiß. Da ist jeder Widerstand zwecklos.

. Die unwiderstehliche Verführung für Chocoholics

. Die besten Rezepte nicht nur zur Weihnachtszeit



Zusammenfassung
Die Schokoladenseiten des Lebens

Schokolade schmeckt nicht nur wunderbar, sondern macht einfach glücklich. Und es gibt viele Arten, sich diesen Genuss herrlich auf der Zunge zergehen zu lassen: Ob Peanutbutter-Brownies, Erdbeer-Schokoladen-Schnitten oder Champagnercreme-Trüffeltorte Dr. Oetker präsentiert in diesem Buch viele kleine und große Versuchungen in Zartbitter, Vollmilch oder Weiß. Da ist jeder Widerstand zwecklos.

• Die unwiderstehliche Verführung für Chocoholics

• Die besten Rezepte nicht nur zur Weihnachtszeit



Leseprobe
Zubereitungszeit: 40 Minuten, ohne Kühlzeit
Backzeit: 35-40 Minuten


Zutaten:
Zum Vorbereiten:
500 g Schlagsahne
300 g Zartbitter-Schokolade
75 gweiche Butter
Für den Biskuitteig:
100 gButter
6 Eier (Größe M)
200 gZucker
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
150 gWeizenmehl
100 gSpeisestärke
50 gKakaopulver
Zum Garnieren und Bestäuben:
200 g Zartbitter-Kuvertüre
1 ELKakaopulver


Zum Vorbereiten Sahne in einem Topf zum Kochen bringen und von der Kochstelle nehmen. Schokolade in Stücke brechen und unter Rühren darin auflösen, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Die Masse abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Butter in die abgekühlte, aber noch nicht fest gewordene Schoko-Sahne-Masse rühren und die Masse über Nacht kalt stellen.
Für den Teig Butter zerlassen und abkühlen lassen. Den Boden einer Springform (0 26 cm) fetten, mit Backpapier belegen. Den Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C
Eier mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen. Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mischen, in 1 Minute einstreuen, dann noch 2 Minuten weiterschlagen. Mehl mit Speisestärke und Kakao mischen, portionsweise auf die Eiercreme geben und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Zuletzt die abgekühlte Butter vorsichtig unterrühren. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Boden 35-40 Minuten backen. Den Boden aus der Form lösen und auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen. Boden erkalten lassen. Anschließend mitgebackenes Backpapier abziehen und den Boden zweimal waagerecht durchschneiden. Die kalt gestellte Schoko-Sahne-Masse mit Handrührgerät mit Rührbesen zu einer Creme aufschlagen. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und mit knapp einem Drittel der Creme bestreichen. Den mittleren Boden auflegen, etwas andrücken und knapp die Hälfte der restlichen Schokoladencreme darauf streichen. Den oberen Boden auflegen und leicht andrücken. Tortenoberfläche und -rand mit der restlichen Creme bestreichen und die Torte kalt stellen. Zum Garnieren Kuvertüre in grobe Stücke hacken und zwei Drittel davon in einem Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze geschmeidig rühren. Topf aus dem Wasserbad nehmen. Restliche Kuvertüre fein hacken und in die aufgelöste Kuvertüre rühren, bis sie ebenfalls aufgelöst ist. Kuvertüre nochmals ganz kurz erwärmen, dann auf ein rundes Stück Backpapier (0 35 cm) geben und gleichmäßig dick verstreichen, dabei 2 cm am Rand frei lassen. Kuvertüre leicht fest werden lassen, dann noch weich mit dem Backpapier nach oben auf die Torte legen. Das Backpapier am Rand in lockere Falten legen und leicht andrücken. Torte 10-15 Minuten kalt stellen, bis die Kuvertüre vollständig fest geworden ist, dann das Backpapier vorsichtig abziehen. Direkt vor dem Servieren die Tortenoberfläche mit Kakao bestäuben.
Tipp: Tränken Sie die Tortenböden vor dem Zusammensetzen mit Kirschwasser.

Zubereitungszeit: 45 Minuten, ohne Kühlzeit
Backzeit: etwa 50 Minuten

Zutaten:

Für den Teig Schokolade in einem Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze geschmeidig rühren und abkühlen lassen. Den Boden einer Springform (0 26 cm) fetten und mit Backpapier belegen. Den Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C Heißluft: etwa 160 °C

Für den Rührteig:
150 g Zartbitter-Schokolade
6 Eiweiß (Größe M)
160 g weiche Butter oder Margarine
160 g Zucker
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
6 Eigelb (Größe M)
100 g Semmelbrösel

Für die Füllung:
125 g Aprikosenkonfitüre
Für den Guss:
60g Zucker
7 EL Wasser
200g Zartbitter-Schokolade

Zum Verzieren:
50g Zartbitter-Schokolade

Eiweiß steif schlagen. Butter oder Margarine mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillin-Zucker unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eigelb nach und nach unterrühren. Geschmolzene Schokolade und Semmelbrösel auf mittlerer Stufe unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben und den Boden etwa 50 Minuten backen.
Den Tortenboden aus der Form lösen, auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und erkalten lassen. Anschließend mitgebackenes Backpapier vorsichtig abziehen und den Boden einmal waagerecht durchschneiden. Für die Füllung den unteren Boden mit Aprikosenkonfitüre bestreichen und den oberen Boden auflegen.
Für den Guss Zucker mit Wasser in einem Topf so lange kochen lassen, bis sich der Zucker gelöst hat. Topf von der Kochstelle nehmen. Schokolade in Stücke brechen, nach und nach einrühren und so lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und der Guss glänzt. Den Guss mitten auf die Torte gießen und durch Bewegen" der Torte auf der Oberfläche und am Rand gleichmäßig verlaufen lassen, evtl. den Guss am Rand mit einem Messer verstreichen.
Um eine gleichmäßige Oberfläche zu erhalten, die Tortenplatte auf der Arbeitsfläche leicht aufklopfen". Den Guss fest werden lassen.
Zum Verzieren Schokolade in Stücke brechen und auflösen. Die Torte mit einem
angewärmten Messer in 12 Stücke einteilen. Den Schokoladenguss in ein
Papierspritztütchen oder einen kleinen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke
abschneiden und auf jedes Tortenstück Sacher" schreiben. Die Torte bis zum
Servieren kalt stellen.
Tipp: Da die Torte saftig ist, ist sie gut verpackt bis zu 5 Tage haltbar.



Produktinformationen

Titel: Schokoladenkuchen
Autor:
EAN: 9783453855649
ISBN: 978-3-453-85564-9
Format: Taschenbuch
Herausgeber: Heyne Taschenb.
Genre: Allgemeine Kochbücher
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 470g
Größe: H242mm x B172mm x T15mm
Jahr: 2009
Land: DE