Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Körper und seine anatomischen Grenzen

  • Kartonierter Einband
  • 308 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Ballett als ein Stilelement des modernen Bühnentanzes ist weltweit bekannt und beliebt. Umso mehr muss es verwundern, dass es ... Weiterlesen
20%
53.50 CHF 42.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Ballett als ein Stilelement des modernen Bühnentanzes ist weltweit bekannt und beliebt. Umso mehr muss es verwundern, dass es bisher kaum umfassende Literatur zu diesem Thema gibt. Insbesondere über den Ursprung dieses Tanzstiles herrscht unter Fachleuten Uneinigkeit. Dabei stellt das wechselvolle Schicksal der Tanzkunst im Laufe der Jahrhunderte ein Kapitel Kulturgeschichte dar. Dem Leser diese Geschichte näher zu bringen, ist eines der Ziele dieses Buches.Durch die genaue Schilderung der Lehrmethode Antonio Castillos sowie aufeinander aufbauender Trainingsstunden soll der Leser außerdem mit den Regeln und Fachausdrücken des Balletts bekannt gemacht werden und wie durch ein Lehrbuch in die Lage versetzt werden, Übungen und Schrittfolgen auf anatomisch korrektem Wege und möglichst gesundheitsfördernd zu erlernen, verschiedene Schritte zu Kombinationen zusammenzufügen und Erlerntes nachzuschlagen. Die genauen Erläuterungen der Muskelarbeit bei den einzelnen Übungen ermöglichen es dem Leser, langsam und Schritt für Schritt das Training zu beginnen und sich durch geduldige Wiederholungen sinnvoller Weise auch begleitend zu privatem Unterricht- eine gute Grundausbildung zu verschaffen.

Autorentext

Antonio Castillo blickt auf eine bewegte Karriere als Ballett- und Flamencotänzer, Choreograph und Lehrer zurück. Nach ersten Engagements in seiner Heimat Kolumbien war er bald als Solotänzer auf allen großen Bühnen dieser Welt zu Hause. Daneben tanzte er für verschiedene Fernsehproduktionen und gründete 1975 in Kassel, Deutschland, die Ballettschule Pian-Castillo. Dort entwickelte er eine anatomisch besonders vorteilhafte Lehrmethode für das Ballett, die inzwischen über Vorträge an Universitäten, Workshops und Schriftstücke über die Grenzen Kassels hinaus Verbreitung gefunden hat.



Klappentext

Das Ballett als ein Stilelement des modernen Bühnentanzes ist weltweit bekannt und beliebt. Umso mehr muss es verwundern, dass es bisher kaum umfassende Literatur zu diesem Thema gibt. Insbesondere über den Ursprung dieses Tanzstiles herrscht unter Fachleuten Uneinigkeit. Dabei stellt das wechselvolle Schicksal der Tanzkunst im Laufe der Jahrhunderte ein Kapitel Kulturgeschichte dar. Dem Leser diese Geschichte näher zu bringen, ist eines der Ziele dieses Buches.Durch die genaue Schilderung der Lehrmethode Antonio Castillos sowie aufeinander aufbauender Trainingsstunden soll der Leser außerdem mit den Regeln und Fachausdrücken des Balletts bekannt gemacht werden und wie durch ein Lehrbuch in die Lage versetzt werden, Übungen und Schrittfolgen auf anatomisch korrektem Wege und möglichst gesundheitsfördernd zu erlernen, verschiedene Schritte zu Kombinationen zusammenzufügen und Erlerntes nachzuschlagen. Die genauen Erläuterungen der Muskelarbeit bei den einzelnen Übungen ermöglichen es dem Leser, langsam und Schritt für Schritt das Training zu beginnen und sich durch geduldige Wiederholungen -sinnvoller Weise auch begleitend zu privatem Unterricht- eine gute Grundausbildung zu verschaffen.

Produktinformationen

Titel: Der Körper und seine anatomischen Grenzen
Untertitel: Das Balletttraining: Tanztechnik und System nach Antonio Castillo
Autor:
EAN: 9783842327061
ISBN: 978-3-8423-2706-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 308
Gewicht: 901g
Größe: H296mm x B214mm x T25mm
Jahr: 2010